--------------------------------------------------
FEHLER! - JavaScript einschalten bitte!
Um diesen Shop fehlerfrei benutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren. (turn on javascript!)
--------------------------------------------------
Stadtimker-Shop
Stadt-Imker Shop

Shop-Info
AGB - Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

Transportkosten / Lieferbedingungen

Die Transportkosten werden im Bestellformular/Warenkorb automatisch berechnet. Sie können vor dem Versenden Ihrer Bestellung sehen wie hoch die Transportkosten sein werden, ohne weitere Angaben.

Wir senden Ihnen möglichst zeitnah nach Erhalt der Bestellung die Auftragsbestätigung/Rechnung zu. Mit der Auftragsbestätigung/Rechnung erhalten Sie nochmals alle Informationen zu Zahlung, Abholung oder Versand.
Weiters weisen wir darauf hin, dass unser Team zu 100 % aus freiwilligen, ehrenamtlich tätigen Mitgliedern besteht - abhängig vom Arbeitsaufkommen kann es daher bei der Bearbeitung von Bestellungen bis zu 10 Tage dauern, vielen Dank für Ihre Geduld.

Wir bitten um Verständnis, dass wir sämtliche Ware ausschließlich gegen Vorauszahlung versenden.

Wenn Sie an der Bestellung nachträglich etwas ändern wollen, senden Sie uns einfach ein E-Mail.

Für Ihre Überweisung an uns verwenden Sie bitte diese Bankverbindung:

Bankhaus Schelhammer & Schattera

BIC: BSSWATWW

IBAN: AT541919000000269480

Info für die Stadtimker-Verrechnung: z.B. Ihre Rechnungsnummer und Ihr Name

AGB



§ 1 - Geltungsbereich

(1) Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend "Anbieter") und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) Stadtimker ist als Verein tätig und nicht als kommerzieller Anbieter. Jeder, der in unserem Shop einkauft unterstützt damit das die Stadtimker-Initiative. Alle Besteller werden ab ihrem ersten Einkauf daher auch zu fördernden Mitgliedern und akzeptieren die Statuten für fördernde Mitglieder - siehe auf diese Seite unterhalb von AGB.
Auszug aus den Statuten für fördernde Mitglieder: "Alle Zahlungen werden im Verein als Spenden bzw. Zuwendungen, welche die Projekte unterstützen verwendet. Daher ist es immer zum Schaden der Vereinsidee vom Verein Geld zurück zu verlangen. Bei mangelhafter Leistung wird vom Verein und deren Mitgliedern versucht Ersatz zu liefern"

(3) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.


§ 2 - Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

(2) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot, gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren, ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung eines Bestätigungs-E-Mails. Diese Bestell-Bestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

(4) Der Anbieter ist nicht für den Mail-Empfang oder die EDV-Anlage des Kunden verantwortlich. Der Kunde muss selbst sicherstellen, dass alle E-Mails des Anbieters empfangen werden können und nicht durch falsch eingestellte Spamfilter oder durch andere Ursachen gelöscht werden. Alle Bestätigungs-Mails werden automatisch und im reinen Textformat versendet.


§ 3 - Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.


§ 4 - Fälligkeit

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.


§ 5 - Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB.

(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen und bei gebrauchten Sachen 1 Jahr.

(3) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt.

(4) Transportschäden werden vom Anbieter nicht gedeckt. Alle Sendungen sind versichert, Beschädigungen oder Schadenersatz muss daher vom Kunden selbst beim Transporteur geltend gemacht werden.

§ 6 - Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.


§ 7 - Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung des Anbieters ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.


§ 8 - Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.


§ 9 - Rechtswahl & Gerichtsstand

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Republik Österreich Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.


§ 10 - Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.



Bedingungen für fördernde Mitglieder

Der Verein Stadtimker finanziert sich über seine fördernden Mitglieder. Darunter fallen alle, die uns durch den Kauf von Produkten unterstützen, die uns Sach- und Leistungsspenden zukommen lassen sowie uns mit Hilfeleistungen intellektueller oder individueller Art beiseitestehen.

Bienenschutz kann nun mal nicht ohne eine solche Basis funktionieren, denn die Betriebsmittel kosten Geld und Zeit. Alle Leistungen und Einnahmen dienen zu 100 Prozent dem Erhalt der Leistungen unserer Initiativen. Vorteil: Durch unsere regionale Ausrichtung ergibt sich eine lückenlose Nachvollziehbarkeit, wohin alle Einnahmen fließen.

Daher gelten folgende Regelungen:

Alle Zahlungen werden im Verein als Spenden bzw. privates Kapital, welche die Projekte unterstützen bzw. wodurch Projekte erst ermöglichen, verwendet. Deshalb ist es immer zum Schaden der Vereinsprojekte, bereits gegebenes Geld oder Leistung vom Verein zurückzuverlangen.

Üblich ist:
Bei mangelhafter Leistung wird vom Verein und dessen Mitgliedern versucht, Ersatz zu liefern.
Bei Nichtantreten oder Nichterscheinen bei gebuchten Kursen etc. werden keine Gelder zurückerstattet, der Teilnehmer hat aber die Möglichkeit, einen Kurs zu einem anderen Termin zu besuchen (innerhalb von 14 Monaten).

Abweichende Regelungen müssen – je nach Einzelfall – vom Vorstand beschlossen werden.
Da einzelne Vorstandsbeschlüsse einfach Zeit brauchen, ist allen Mitgliedern bewusst, dass es mitunter, je nach Saison und Arbeitsauslastung der Vorstandsmitglieder, bis zu 10 Wochen dauern kann, bis ein solcher Einzelbeschluss zustandekommt.

Sollte es aufgrund von gesetzlichen Vorschriften, individuellen Vorstandsbeschlüssen etc. zu Rückzahlungen oder Leistungsabgeltungen kommen, akzeptieren alle Mitglieder, Kunden und Freunde eine Form der Abwicklung zu unterstützen, die nicht auf dem Rücken der Bienen ausgetragen wird, den Verein nicht in Notlagen bringt und durch die Projekte nicht gefährdet werden. Daher gilt: Auszahlungen werden oft auf Ratenzahlungsbasis durchgeführt.
Alle Leistungen werden nur im Rahmen der Möglichkeiten bezahlt und stellen eine Spende an den Verein dar.

Alle fördernden Mitglieder sind sich bewusst, dass:
- der Verein Stadtimker ein Bienenschutzprojekt ist.
- der Verein Stadtimker in erster Linie um den Wildbienenschutz bemüht ist.
- im Gegensatz zu vielen öffentlichen Meldungen die Idee des Bienenschutzes nicht bei der Bienenhaltung in der Stadt endet, sondern vielmehr eine Renaturierung artenarmer Gegenden für Wildbienen sowie der Erhalt von Reservepopulationen im Vordergrund unserer Arbeiten steht.
- wir auf öffentliche Berichterstattung keinen Einfluss haben und der Wildbienenschutz in den Berichterstattungen kaum Berücksichtigung findet.
- der Verein Stadtimker, je nach Saison, über unterschiedliche finanzielle Mittel verfügt.
- Initiativen des Vereines Stadtimker nur aufgrund der vielen freiwilligen Unterstützer möglich sind.
- der Verein kein kommerzieller Anbieter von Imkereiprodukten ist und es natürlich ist, dass der Lagerbestand und die Qualität der Produkte je nach Saison schwanken kann.
- der Verein bei den Produkten und Leistungen keine qualitätsmindernden Maßnahmen setzt, nur um den Absatz zu fördern.
- alle, welche z.B. Produkte vom Verein Stadtimker kaufen, diesem unterstützend beistehen und Forderungen, Druck oder Drohungen nicht konstruktiv sind.
- wir stets bemüht sind, Bestellungen zeitnah zu bearbeiten, dies jedoch abhängig vom Arbeitsaufkommen bzw. während des eingeschränkten Betriebs im Winter bis zu 10 Tage dauern kann - wir bitten um Ihr Verständnis.
- alle aktiven Mitglieder ehrenamtlich arbeiten und daher solche Menschen einen besonderen Anspruch auf höfliche und hilfreiche Behandlung haben.





Kontaktadresse:
Stadtimker
Christophgasse 4

1050 Wien
Tel: 0043 (0)720 512 977
Fax: 0043 (0)720 514 171
E-Mail: info[,at´]stadtimker.at

« ZURÜCK


Warenkorb - Klick hier! Warenkorb
Shop-Suche
Home
Shop
Honig
Honig nach Standorten
Wabenhonig
Spezialitäten und Getränke
Propolis
Pollen und Pollenprodukte
Honig-Abo
Schulungen u. Kurse
Samen u. Pflanzen
Services / Rent-a-Bee
Infos - Bücher
Insekten-/Wildbienenhotel
Große Wildbienenhotels
Nistmaterial Wildbienen
Imker-Zubehör
Kooperation
AGB / Transportkosten

Initiative
Information
Impressionen
Dies & Das
Kontakt

Warenkorb - Klick hier! Warenkorb


© Stadt-Imker www.stadtimker.at
Kontakt | Impressum | AGB

(I) Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.
Die Weiterverwendung u. Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.